Astrologie

Der persönliche Lebensplan

Astrologie

Astrologie (griechisch Sternenkunde; astron: Stern, logos: Sinn, höhere Logik) ist die Lehre von der symbolischen Bedeutung der Himmelskörper für das Geschehen auf der Erde. Ihr liegt das hermetische Analogieprinzip „wie oben, so unten“ zugrunde, das Wissen zwischen Makrokosmos und Mikrokosmos.

Astrologie ist das Urwissen, dass der Mensch als Teil des Kosmos und Bestandteil der Natur denselben Gesetzen unterliegt wie die Natur selbst. Dabei stellen die Planeten Ursprungsprinzipien dar, die ein göttliches Gesetz verkörpern und somit den Schöpfungsgedanken erkennbar machen.

Wenn wir uns mit den Sternen verbinden, können wir tiefere Ebenen des Bewusstseins öffnen und so zu einer tieferen Erkenntnis unserer eigenen inneren und wahren Dimension zurückkehren, zu unserer wahren Heimat zwischen den Sternen. Durch die Wiederverbindung mit dem Universum und der Zeitlosigkeit werden wir eins mit dem großen Bewusstsein und erleben, dass wir von diesem nicht getrennt sind.

Das Leben ist eine Einheit, in der alles Sinn, Platz und Aufgabe hat. Mit all seinen verschiedenen Ausdrucksformen wird es durch ein und die gleiche Energie geschaffen und letzten Endes führen alle Erfahrungen und Erkenntnisse zu dieser einen Schöpferkraft zurück. Diese Schöpferkraft lebt in jedem Wesen und wird durch jedes Wesen auf einmalige Weise zum Ausdruck gebracht. Sie hat alles Lebendige hervorgerufen und verbindet alles Leben miteinander.

Wir haben den Zugang zur Natur und der Schöpferkraft verloren. Durch die sich ständig verändernden Herausforderungen und Widersprüche unserer Welt haben wir uns immer mehr von unserer inneren Stimme entfernt, die uns sagen könnte, was für unser Leben wichtig ist. Mit Hilfe der Astrologie kann der Mensch seiner Selbsterkenntnis wieder ein Stück näher kommen – im Sinne der alten Weisheit „Erkenne dich selbst – und werde heil”. Das Erkennen des eigenen Lebensplans ermutigt, die eigenen Werte und Träume in der Welt zu manifestieren.