Neuer Venuszyklus

Am 11. Januar fand eine Venus-Sonne-Konjunktion im Steinbock statt. Befindet sich Venus bei der Sonne, ist sie in direktem Kontakt mit der Quelle, der Lebenskraftenergie und empfängt neue Informationen für ihren nächsten Zyklus.

Bis August 2015 wird ihr Ausdruck der Weiblichkeit nun die der weisen Großmutter sein. Dies ist ein ziemlich extremer Gestaltungswandel – von der verspielten, spontanen, luftigen Zwillings-Göttin hin zur verantwortungsvollen, effizienten, weisen Steinbock-Erd-Göttin.

All jene, die in den frühen Morgenstunden unterwegs sind, konnten sich schon seit dem 17. Januar an Venus neuer Schönheit erfreuen. Mit Venus als Morgenstern hat auf 24 Grad Steinbock ein neuer 584 Tage andauernder Venuszyklus begonnen.

Dieser ist für alle, die in dieser Zeit ein Vielfaches von 8 Jahren alt werden (16, 24, 32, 40, 48, 56, 64, 72, 80, 88, 96 etc.), von Bedeutung, da sie sich in ihrer persönliche Venus-Rückkehr befinden. Aber auch für diejenigen, die Venus oder einen anderen persönlichen Planeten, Mondknoten oder AC/MC –Achse im Steinbock haben, ist dieser Venuszyklus wichtig.

Doch auch wenn du in keine dieser Kategorien fällst: wir leben in einer Zeit, in der es darum geht, die Weiblichkeit grundsätzlich wieder zu ehren und neu zu leben, wodurch es im Grunde uns alle angeht…
Hilfreich kann sein, immer wieder zeremoniell mit diesem Zyklus zu arbeiten und sich mit der Magie von Venus zu verbinden. Dies gilt selbstverständlich für Männer wie für Frauen – wir alle haben Venus im Horoskop, wir alle haben eine weibliche Seite.

Die reife Steinbock-Göttin ist eine kraftvolle Anführerin. Als Erdgöttin ist sie pragmatisch, effizient, bodenständig, weise und hat die Fähigkeit, Lehrerin, Mentorin, Therapeutin, Autoritätsfigur zu sein, welche ihren Aufgabenbereich souverän und mit Verantwortung zu verwalten weiß.

Auf ihrer Reise durch den Steinbock lernt Venus — und wir mit ihr — all dies zu werden. Zuerst jedoch müssen wir uns von jenen Verhaltensweisen und Mustern, Glaubenssätzen und Überzeugungen lösen, die nicht mehr funktionieren und neue finden, die uns helfen, unser Leben effektiver zu meistern. Da der Steinbock allzu gern das Sagen hat und sich ungern Kräften, die größer sind als er selbst, unterordnet, könnte es sein, dass dies nicht immer einfach wird. Jedoch geht es in den nächsten Monaten um genau dies.

Dieser Venuszyklus läd uns ein, das Bedürfnis, immer alle Resultate kontrollieren zu müssen, aufzulösen, fixe Vorstellungen von dem, was „man“ tut, zu hinterfragen und das Geschenk der Hingabe anzunehmen. Es geht darum, authentisch zu sein und Verantwortung zu übernehmen. Und ich denke, wir sind gut beraten, die über die letzten Monate entwickelte Leichtigkeit dabei nicht zu vergessen…

Mögest du in den kommenden Monaten der weisen Großmutter in dir immer mehr Raum geben und für dich neue Strukturen – schön wie ein Kristall – erschaffen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.