Mond-Mars-Konjunktion

malvenblueten

Am 25. März kommt es zur ersten Mond-Mars-Konjunktion seit Mars wieder direktläufig ist (10. März). Am 29/30. Januar begann ein neuer 26 Monate dauernder Marszyklus, in dem es um das Ausdrücken gesunder Selbstliebe geht.
Gesunde Selbstliebe entspringt aus dem Wissen um die eigene Göttlichkeit und dass wir alle die reichhaltigen Geschenke des Universums (Freude, Inspiration, Liebe, Schönheit, Kreativität, usw) verdienen. Nicht weil wir diese Dinge bekommen wollen, sondern einfach weil wir existieren. Wir dürfen unsere Herzenswünsche, unsere Sehnsucht hier zu sein erfüllen. Die Essenz des Löwen ist es, gesunde Selbstliebe und -anerkennung zu leben und die daraus resultierenden Schwingungen der Liebe und des Lichts zum Wohle aller in die Welt zu senden.

Wahre Selbstliebe kann nur entstehen, wenn wir uns und anderen wirklich verzeihen können. Diese Mond-Mars-Konjunktion ist quasi der erste Test.

Wem musst du außer dir selbst verzeihen? Gibt es jemanden, den du für unfaire und tragische Ereignisse in deinem Leben verantwortlich machst? Bist du wütend, frustriert, eifersüchtig, traurig oder gibt es sonstige Gefühle, die du dir nicht erlaubt hast, vollständig zu fühlen und die einen sicheren Platz brauchen, um ausgedrückt zu werden, so dass sie endlich entlassen werden können?

Kannst du dir und anderen eingestehen, versagt zu haben was deine Erwatungen betrifft? Kannst du Verantwortung für deine Erfahrungen, deine Gefühle, dein Leben übernehmen und all jenen die Verantwortung für ihr Leben zurückgeben, die mit dir SchöpferInnen sind – ohne dass du urteilst oder Erwartungen hast wie und was sein soll? Kannst du das Verlangen, zu bestrafen oder zu rächen ablegen?  All die Gefühle wie Rache belegen in uns einen Raum. Entlassen wir sie, wird dieser Raum frei und kann mit Liebe und Freude gefüllt werden. Wenn wir  Empfindungen wie Rache und unsere Erwartungen entlassen, kann sich ein Gefühl des Friedens und Wohlbefindens einstellen.

Mit Mond im Löwen geht es auch darum, dich zu fragen wie angenehm es für dich ist und wie selbstsicher du bist, dein Licht scheinen zu lassen in allem was du machst und was du in dieser Welt bist. Folgst du dem Wissen deines Herzens mit Zuversicht? Bist du in gesunder Selbstliebe verankert, die aus Selbstverzeihung und Verzeihung anderen gegenüber entsteht?

Auch wenn es oft schwierig ist, so ist sich selbst zu verzeihen absolut notwendig, um authentische Selbstliebe zu erfahren. Und ohne authentische Selbstliebe ist wahres Glücklichsein und Erfüllung nicht möglich. Verzeihen – sich und anderen – ist das Geschenk, dass wir uns selbst geben.

Tagged under:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.