Venus-Mond-Konjunktion

Kurz vor der totalen Sonnenfinsternis am 13. November (total nur in Nordaustralien und im südlichen Pazifik sichtbar und partiell in Ostaustralien und Neuseeland) findet die nächste Konjunktion von Mondin und Venus statt – für alle sichtbar am Morgenhimmel des 11. November.

Inanna schreitet auf ihrem Weg in die Unterwelt durch das 5. Tor, wo sie ihren Ring der Macht abgibt. Indem Inanna den Ring der Macht abgibt, gibt sie all das ab, wo ihre persönliche Macht nicht in Balance und Harmonie ist.

Das 5. Venustor ist gleichzusetzen mit unserem 3. Chakra, Manipura. Es ist der Sitz unserer Persönlichkeit, unserer Kraft und Fülle. Dort verarbeiten wir unsere Antriebe und Wünsche und integrieren unsere Gefühle und Erfahrungen; von dort schöpfen wir die Kraft, unser Leben bewusst zu gestalten. Es ist somit auch der Sitz unserer Macht und unseres Einflusses.

Und so sind auch wir aufgefordert, unser Verhältnis zu unserer Macht anzuschauen – wo wir die Macht an andere abgeben, wo wir Angst haben, unsere Macht anzuwenden oder wo wir kontrollieren und andere manipulieren.

Ein blockiertes Manipura Chakra äußert sich einerseits in Kraftlosigkeit (Ohnmacht = ohne Macht) oder als verzerrter Machtwille. Die Aggressionen, die Gefühle der Wut, können abgeschnitten und nach innen gerichtet wie auch nach außen projiziert sein. Oft geht dies einher mit einem Mangel an Lebensenergie und Selbstbewusstsein, Angst vor Ablehnung und Kritik, Unsicherheit, fehlender Durchsetzungskraft oder übertriebenem Ehrgeiz, Rücksichtslosigkeit, Machtbesessenheit, Wutanfällen, bis hin zu Schlafstörungen, Essstörungen, Erkrankungen von Magen, Leber und Galle, Verdauungsstörungen, usw.

Wie auch immer unser eigenes Ungleichgewicht unserer Macht ausschaut, an diesem Venustor können wir es abgeben und uns der Initiation der Unterwelt hingeben, uns öffnen.

Wir können an diesem Tor zeremoniell mit allem was gelb ist arbeiten: Essen (Sonnenblumenkerne, Hirse, Kurkuma, Ingwer, Zitronen, Pampelmusen), Kleidung, Steine (gelber Turmalin, Bernstein, Citrin, gelber Jade, Tigerauge, Calcit), Blumen. Asanas (Trikonasana, Dandasana , Dhanurasana sowie Uddiyana Bandha und Nauli Kriya), Massagen zwischen Rippen und Nabel und Atemübungen in den Solarplexus aktivieren unser Manipura Chakra.

Manipura ist unser Feuerzentrum. Spüre deinem innerem Feuer nach und mache, wenn möglich, auch ein äußeres Feuer, um dich mit ihm zu verbinden.

Dieses Venus-Tor ist für alle besonders wichtig, die zwischen Juni 2012 und Januar 2014 ein Vielfaches von acht (16, 24, 32, 40, 48, 56, 64, 72, usw) alt geworden sind/ alt werden, da sie sich in ihrer persönlichen Venusrückkehr befinden, aber auch für alle, die eine größere kosmische Verbindung mit dem göttlichen weiblichen Aspekt möchten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.