Venus-Mond-Konjunktion

Heute Morgen (11.Dezember) vor Sonnenaufgang fand die sechste Konjunktion der Mondin mit Venus statt.
Inanna hat auf ihrem Weg in die Unterwelt das sechste Tor, gleichzusetzen mit dem zweiten Chakra, durchschritten.

Es geht nun um unsere ursprüngliche Lebenslust und Schöpferkraft.
Inanna gibt an diesem Tor ab, wo und wie sie ihre Weiblichkeit nicht wertschätzt, ihren Körper, ihre Emotionen, ihre Lust ablehnt, nicht auf sich achtet.

Das zweite Chakra, Swadhisthana, unser Sakralchakra, ist der Ort unserer Sinnlichkeit und Lebensfreude. Von hier holen wir uns unsere schöpferische Kraft und Kreativität. Hier sitzt unsere sexuelle Energie, unsere Lust am Leben.
Ist es frei, ohne Blockaden, so sind die Bindungen zu anderen Menschen und zum anderen Geschlecht positiv, genau so wie unser Selbstbewusstsein.

Über die nächsten Wochen können wir uns von jeglichen Verzerrungen in diesen Bereichen zu befreien. Wenn unsere Lebensenergie frei ist, unsere sexuelle Energie fließen kann, sind wir auch mit unseren Emotionen und Wünschen verbunden – eine wunderbare Voraussetzung, zur Sonnenwende am 21. Dezember.

Unterstützend sind die Farbe Orange – Kleidung; Speisen wie Orangen, Kürbis, Vanille; Steine wie oranger Beryll, oranger Jaspis, Karneol; das Wasser (ins Fließen kommen); sechsblättriger Lotus; Asanas wie Ardha Chandrasana, Shalabasana, Uttytha Dhanurasana; Meditationen mit Erzengel Michael.

Zusätzlich befinden sich Venus und Mondin (24 Grad Skorpion) in Konjunktion mit dem nördlichen Mondknoten (25 Grad Skorpion), was eine gewisse Portion schicksalhafter Bedeutung hinzufügt. Wir können die emotionalen Beziehungen zu uns und anderen transformieren, intensivieren, in Fluss bringen – alte Muster dürfen sterben und neue sich bilden. Und dann können wir mit diesen ins neue Jahr und die neue Zeit gehen.

 

Foto: Patricia Smith Mims, S. Carolina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.