Inanna am dritten Tor

Am Samstag, 7. November findet die nächste Mond-Venus Konjunktion statt. Venus/Inanna durchschreitet das nächste Tor auf ihrem Weg in die Unterwelt.

Mond-Venus_Mars_JupiterAm 6. November passiert die Mondin Jupiter (17° Jungfrau 38′). In den frühen Morgenstunden des 7. November befindet sich die abnehmende Mondsichel noch zwischen Jupiter und Mars-Venus. Gegen halb 10 Uhr passiert sie dann Mars (26° Jungfrau 38′) und gegen 14.00 Venus (28° Jungfrau 48′) – aufgrund der Sonne nicht zu sehen.

Am dritten Tor gibt Inanna ihre Messleine ab. Es geht nun darum, alle Hemmungen und Schwierigkeiten unseres Ausdrucksvermögens abzulegen (5. Chakra), so dass wir unsere Gefühle, Gedanken und innere Erkenntnisse ohne Furcht offen ausdrücken können, va in intimen Beziehungen (Venus-Mars).

Schöpfung beginnt mit der Bildung von Gedanken; zu ihnen geben wir den Atem des Lebens und schicken unsere Worte in die Welt. Oftmals sind es Worte, die wir nicht aus dem Herzen sprechen.

Am 3. Tor sind wir aufgefordert, innezuhalten, um der Wahrheit unseres Herzens zu lauschen und uns unserer ureigenen kommunikativen Fähigkeiten, die im wahren kreativen Selbstausdruck und in Freude verankert sind, bewusst zu werden.

Von jetzt bis zur nächsten Venus-Mond-Konjunktion liegt der Schwerpunkt auf dem Loslassen aller ungesunden Formen unserer Kommunikation und unseres kreativen Ausdrucks, va in intimen Beziehungen.
Es geht darum, die Auswirkungen dessen, was wir denken, bemerken und sagen zu begreifen; und dann bereit zu sein, unsere ineffektiven Kommunikationspraktiken zu verabschieden, so dass wir unsere Gefühle, Gedanken und innere Erkenntnisse ohne Furcht offen ausdrücken können; so dass wir unsere Schwächen ebenso wie unsere Stärken zeigen können.
Finde heraus, was du tun kannst, um eine offene und gesunde Kommunikation in deinen engen Beziehungen auch in schwierigen (schmerzhaften) Situationen zu erleichtern.

Unterstützend sind in diesem Prozess:

* die Farbe blau – sei es als Kleidung, Blumen, Bilder, Nagellack, Bettwäsche
* die Steine Aqamarin, Chalzedon, Coelestin, Chrysokoll, Mondstein, Opal, Perle, Türkis, blauer Topas
* Meditationen – sei es über Mantra HAM, Erzengel Gabriel, die sechzehnblättrige Lotusblüte
* Asanas und Pranayama, die Vishuddha aktivieren
* Räucherstoffe Salbei, Lavendel, Lorbeer, Sandelholz, Mastix, Eukalyptus, Weihrauch, Benzoe
* unserem Kehlchakra ist der Gehörsinn zugeordnet – so bietet es sich an, bewusst(er) mit den Ohren spazieren zu gehen, achtsam zu lauschen, den Alltag vermehrt(er) über den Gehörsinn wahrzunehmen

Finde heraus
* Wie verstehst du die/den anderen? Hörst du wirklich zu? Fällt es dir bei Männern leichter als bei Frauen oder umgekehrt?
* Wie machst du dich gegenüber anderen verständlich? Missversteht dich der/die andere?
* Welche Gedanken und Gefühle verbergen sich hinter manchen Worten für dich? Welche Worte lösen extreme Reaktionen in dir hervor?
* Wann ist deine Kommunikation nicht mehr Herz-zentriert? Über welche Themen fällt es dir schwer zu reden? Achte auch dort darauf, wo es Unterschiede Männern und Frauen gegenüber gibt und welche Themen geschlechterunabhängig dir Schwierigkeiten bereiten.
* Wo hälst du an Ansichten fest, die einer tiefen, innigen und transformativen Kommunikation im Weg stehen?
* Welchen Verletzungen aus der Vergangenheit hast du noch nicht vergeben, speziell in intimen Beziehungen?

Wir sind dabei, sinnvolle Beziehungen zu kreieren. Dies bedeutet, uns von Altlasten, die längst erfüllt sind, zu befreien. Gerade die jetzige Zeit von Samhain unterstützt uns, alles Verstorbene in Dankbarkeit zu verabschieden.

 

Beitragsbild: Ivanna-Ishtar. Black-stone cylinder seal. Akkadian, ca. 2334-2154 BCE. S. Beaulieu, after Wolkstein & Kramer 1983:92
Sternengraphik: waa.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.