Inannas (Venus) nächste Schritte

Venus ist seit Anfang April als Morgenstern wieder sichtbar. Alle Frühaufsteher sind gesegnet… sie können die täglich immer heller erscheinende Schönheit vor Sonnenaufgang am östlichen Horizont bewundern.

Am 15. April ist Venus stationär direkt (26 Fische 55) und bereitet sich auf ihren Abstieg in die Unterwelt vor. Dies ist ein wichtiger Punkt in ihrem Zyklus. Inanna/Venus hat sich entschlossen, dass sie zu ihrer Schwester hinabsteigen wird. So beginnt sie jetzt, sich auf diesen Besuch vorzubereiten. Mit Venus in Konjunktion zu Chiron (26 Fische 31) und im Quadrat zu Saturn (27 Schütze 43) könnte es sich schmerzhafter anfühlen als sonst.

In der Nacht vom 23. auf den 24. April läuft der Mond erst an Chiron (26 Fische 58) und dann an Venus (28 Fische 15) vorbei. Inanna schreitet durch das 1. Tor hinab in die Unterwelt. Bei Sonnenaufgang ist der Mond bereits im Widder – trotzdem eine schöne Mond-Venus-Konjuntion 1 Stunde vor Sonnenaufgang. Am 1.Tor gibt Inanna ihre Krone ab.

So wie die wilde Widder-Göttin ihren Abstieg antritt und bereit ist, ihrer dunklen inneren Göttin zu begegnen, können auch wir uns dem kommenden Initiationsprozess, dem Abstieg voll hingeben.
Das Quadrat von Saturn lässt vermuten, dass wir an unseren alten spirituellen Überzeugungen lieber festhalten wollen. Unser Ego, unser rationaler Verstand (unser mind) ist clever und wird Argumente liefern, um uns zu überzeugen, dass das Bekannte doch gut sei. Nimm dir wirklich Zeit bei den folgenden Fragen und lass dein Herz antworten:
Wann hast du keine Verbindung zum Spirituellen?
Was stoppt dich, im Einheitsbewusstsein zu sein?
Wann vertraust du auf dein inneres Wissen, dass etwas „wahr“ ist und wann/durch was lässt du dich davon abbringen?
Wodurch bist du orientierungslos? Wann hast du das Gefühl, dein Leben hat keine Bedeutung, keinen Sinn und Ausrichtung?
Wann hast du Gefühle der Angst, Entwurzelung, innerlichen Einsamkeit?
Durch was gerätst du in den Strudel der Gefühle von Mangel, Leere und Unzufriedenheit?
In welchen Lebenssituationen leidest du unter Schlafstörungen, tiefer Müdigkeit, geistiger Erschöpfung?

All die Antworten sind Teil deiner alten „Krone“, die du jetzt ablegen kannst. Ob in einer Zeremonie, in Ritualen, im kreativen Gestalten (zB Malen) und Wandeln (zB Verbrennen), beim täglichem Meditieren, durch Visualisieren, beim täglichen Yoga (va Asanas, Meditationen und Pranayama-Übungen, die speziell Sahasrara aktivieren), etc – wichtig ist, dass du voller Absicht bist und dich dem Prozess hingibst.
Unterstützend sind die Farben weiß, violett und Gold, das Mantra OM, der Erzengel Metatron, Amethyst, Bergkristall, Diamant, violetter Fluorit, das Bild des tausendblättrigen Lotus. Schmücke deine Wohnung, wähle entsprechend deine Kleidung und deinen Schmuck, gestalte deinen Altar. Was auch immer dich anspricht, bring es in deine Alltagswelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.