Venus-Mond-Konjunktion

Der Sommer hat mich eine wunderbare Pause machen lassen…
in der Zwischenzeit sind – seit Venus wieder direkt läuft – schon 2 Venus-Mond-Konjunktionen geschehen. Inanna ist auf ihrem Abstieg in die Unterwelt durch die ersten beiden Tore gegangen.

Mitte Juli hat sie das erste Tor (7. Chakra), das Tor der Authorität, durchschritten und ihre Krone abgegeben. So wird es dir möglich, deine Verbindung zur göttlichen Quelle klären und von dieser Position aus mit Autorität zu handeln.

Am 13. August ist sie nun durch das zweite Tor (6. Chakra), das Tor der Wahrnehmung, gegangen, wo sie ihren Messstab abgegeben hat.
Dass dies Tor zeitgleich auch eine Okkultation der Venus durch die Mondin ist (sichtbar in Asien, Japan, Mexiko und Nordamerika), verstärkt die Thematik des Stirnchakras – Okkultationen beschleunigen, ähnlich einer Finsternis, und öffnen ein Portal in andere Dimensionen.
Die Verbindung (Quadrat) von Mond-Venus (Krebs) zu Uranus (Widder) und Pluto (Steinbock) lässt zudem vermuten, dass es einen ziemlich kräftigen “Schubs” in Richtung Transformation gibt…

Am zweiten Tor geht es um die Klärung unserer innereren Visionen. Diese Transformation hilft uns, einen neuen kosmischen Überblick zu erhalten. Die nächsten 4 Wochen eignen sich somit besonders gut dazu, mit dem 6. Chakra anhand von lebendigen Zeremonien, Absichten, Visualisationen u. dgl. zu arbeiten. Mit dem dritten Auge können wir alles wahr nehmen, was unsere physischen Augen nicht sehen. Von dort haben wir Verbindung zum kosmischen Überblick, erlangen Weisheit und Erkenntnis.

So gibt es in diesem Zeitraum eine Medizinwanderung , um die eigene Vision zu stärken, um dann, wenn es durch das nächste Tor geht (unser Kehlchakra), unserer Absicht auch besser Stimme und Ausdruck geben zu können.
Darüber hinaus kann man mit der Farbe Indigo, den Steinen Sodalith, Amethyst, Saphir, Bergkristall, Fluorit arbeiten oder mit Aloeholz, Jasmin, Mastix, Sandelholz, Veilchenwurzel, Rosmarin, Weihrauch, Wacholder räuchern oder Jasmin, Minze, Zitronengras, Veilchen, Weihrauch, Basilikum als Aromen verwenden oder das Bild der sechsundneunzigblättrigen Lotusblüte visualisieren, oder Asanas zur Aktivierung von Ajna Chakra ausüben usw…  um zu einer neuen Selbsterkenntnis zu gelangen und um die eigenen schöpferischen Ideen umsetzen zu können.

Dies gilt besonders für alle, die sich in ihrer eigenen Venusrückkehr befinden, also ein Vielfaches von 8 (16, 32, 40, 48, 56, 64, 72, 80, 88 etc) in diesem Venuszyklus zwischen Juni 2012 und Januar 2014 werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.