Venus-Mond-Konjunktion

Morgen, Freitag, 12. Oktober, kommt es zur nächsten Mond-Venus-Konjunktion – am Morgenhimmel.

Inanna durchschreitet auf ihrem Weg in die Unterwelt das vierte Tor, wo sie ihre Brustplatte abgeben muss. Sie gibt nun alles ab, was sie daran hindert, sich selbst und andere zu lieben.
Das vierte Tor ist gleichzusetzen mit dem vierten Chakra, Anahata, Herzchakra. Es liegt auf der Höhe unseres Herzens und stellt die Mitte der Hauptchakren dar. Es ist unser Zentrum der bedingungslosen Liebe, des Einfühlens und Mitgefühls, der Hingabe und Selbstlosigkeit, der Wahrnehmung von Schönheit und Harmonie.

Die Schattenaspekte des Herzchakras sind  Lieblosigkeit, Unsensibilität, “Coolness”, Herzenskälte und Verbitterung. Daraus resultieren meist Kontaktschwierigkeiten, Einsamkeit, Probleme Liebe anzunehmen und Beziehungsprobleme. Aber auch körperlich kann sich ein blockiertes Herzchakra äußern: Koronare Herzerkrankungen, Angina Pectoris, Herzrhythmusstörungen, hoher oder niedriger Blutdruck, erhöhte Cholesterinwerte, Durchblutungsstörungen, Lungenerkrankungen, Asthma, Atembeschwerden, häufige Erkältungen, Allergien, Schmerzen in der Brustwirbelsäule und Schultern, Rheuma in Armen und Händen und Hauterkrankungen.
Ist unser Herzchakra blockiert, kreieren wir für die gehemmte (blockierte) Liebe ein Verhalten, damit die innerliche Leere gefüllt wird – meist irgendeine Sucht (nach Geld, Erfolg, Sex, Alkohol, andere Drogen).

Wir können die aktuelle Zeitenergien nutzen und uns in den nächsten Wochen mit unseren Herzchakra-Themen befassen. Schau dir deine Zweifel an, deine Formen der Selbstsabotage, deine Selbstverurteilungen – oder, wenn dir das leichter fällt, wo und wie und wofür du andere verurteilst (Spiegelgesetze), deine Süchte, usw. Stell dich deinen Schatten und dann verzeihe – dir und allen Beteiligten. Verabschiede dich zeremoniell von allem, was dich daran hindert, dich selbst sowie andere zu lieben und deinem Herzen zu folgen.

Was dabei hilft, ist die Farbe grün – grüne Steine, grüne Kleidung, grünes Essen. Anahata ist desweiteren das Element Luft und der Tastsinn zugeordnet – singen, bewusst(er) atmen, weniger gucken, mehr ertasten. Wer gern räuchert: Rose, Weihrauch, Melisse, Zimt, Nelke, Sandelholz. Wer gern Yoga macht: Prarthanasana, Bhujangasana, Bhekasana, Gomukhanasana, Vajrasana, Meditationen über Bhuvaneshwari, Erzengel Raphael. Was auch unterstützt, ist die Gestaltung eines Altar für die Liebe. Und immer wieder: bedanke dich bei dir über die Liebe, duie du spürst und ausdrückst!

Dieses Venus-Tor ist für alle besonders wichtig, die zwischen Juni 2012 und Januar 2014 ein Vielfaches von acht (16, 24, 32, 40, 48, 56, 64, 72, usw) alt geworden sind/ alt werden, da sie sich in ihrer persönlichen Venusrückkehr befinden, aber auch für alle, die eine größere kosmische Verbindung mit dem göttlichen weiblichen Aspekt möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.