Venus-Mond-Konjunktion

venus-mondIn den frühen Stunden des 30. Januar zieht die Mondin südlich an Venus vorbei (24 Grad Schütze) und ist hinter ihr am Morgenhimmel zu sehen.

Diese Konjunktion entspricht Inannas Durchschreiten des dritten Tors auf ihrem Weg in die Unterwelt. Hier muss sie ihre Lapislazulikette abgeben, Symbol des fünften Chakras. Das fünfte Chakra (Visuddha, Halschakra, Kehlchakra) befindet sich auf der Höhe des Kehlkopfes und ist das Zentrum der Kommunikation und des kreativen Selbtausdrucks, der Selbstbestimmung und Unabhängigkeit. Hier findet der Ausdruck unserer Gedanken und Gefühle statt. Hier nehmen wir unsere innere Stimme und Inspiration wahr, sind offen für feinstoffliche Dimensionen.

An diesem Tor können wir zeremoniell alles ablegen, was uns in unserer kreativen Kommunikation und unserem kreativen Selbstausdruck blockiert. Das Aussprechen der Wahrheit ist nur dann nützlich, wenn es mit der Absicht von Heilung und größerer Verbindung geschieht. Solange unsere Aussagen von underem Ego, dem Bedürfnis richtig oder über andere überlegen zu sein, kommen, schaffen wir letztendlich nur eine größere Trennung zu anderen. Die jetzige Zeit, wo Venus ihren Schmuck des Halschakras ablegt, ist günstig, um sich von diesen Verzerrungen zeremoniell zu befreien.

Dies gilt vor allem für all jene, die zwischen dem 4. November 2010 und dem 11. Juni 2012 ein 8faches (16, 24, 32, 40, 48, 56, 64, 72, 80, 88 etc) alt werden resp geworden sind, da sie jetzt in ihrer Venusrückkehr ihr drittes zeremonielles Tor in die Unterwelt erreicht haben.

Singen, beten, chanten, Beschlüsse und Bekräftigungen einer bestimmten Absicht sind Möglichkeiten, sich mit diesem Venus-Tor zeremoniell zu verbinden. Meditationen über die sechzehnblättrige Lotusblüte und den Erzengel Gabriel sind genauso hilfreich wie die Arbeit mit Steinen wie Aqamarin, Chalzedon, Coelestin, Chrysokoll, Mondstein, Opal, Perle, Türkis, blauer Topas und Räucherstoffen wie Salbei, Lavendel, Lorbeer, Sandelholz, Mastix, Eukalyptus, Weihrauch, Benzoe. Sich selbst zum Lernen und Verbessern gesunder Kommunikationsmöglichkeiten zu verpflichten sind zu jeder Zeit günstige Praktiken, doch während des nächsten Monats ganz besonders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.