Venus-Mond-Konjunktion

 

Am 31. März trifft die abnehmende Mondin zum fünften Mal auf Venus (5 Fische 04) im derzeitigen Venuszyklus. Dies ist gleichzusetzen mit Inannas Durchschreiten des fünften Tores auf ihrem Weg in die Unterwelt. Dort muss sie ihren Ring der Macht abgeben. Ein Thema, das in den letzten Wochen viele Schlagzeilen gemacht hat. Wie wird mit Macht umgegangen? Macht, die aus der Balance geraten ist, Menschen, die machtlos und ohnmächtig sind, Macht, die mißbraucht wird….  Wir alle sind betroffen und können uns fragen wie wir selbst mit Macht umgehen. Geben wir sie weg, befürchten wir, unangemessen mit ihr umzugehen oder kontrollieren und manipulieren wir andere?

Das fünfte Tor ist gleichzusetzen mit dem dritten Chakra (Manipura, Solarplaxus Chakra). Es ist der Sitz unserer Persönlichkeit und der bewussten Gestaltung unseres Lebens, der Einflussnahme und Macht. Hier findet die Entwicklung unseres “Ichs” und die Durchsetzungskraft – das Finden eines harmonischen Weges, die eigenen Ideen zu verwirklichen – statt. Hier verarbeiten wir unsere Antriebe und Wünsche, integrieren unsere Gefühle und Lebenserfahrungen. Manipura speichert unsere emotionalen Erinnerungen und wie wir emotional mit unserer Umwelt verbunden sind. Es ist der Ort, von wo aus wir unser Sein gestalten. Wenn es in Balance ist, fühlen wir uns verbunden und dazugehörig.

Ist es blockiert, äußert sich dies in Kraftlosigkeit oder als verzerrter Machtwille, der vor Manipulation, Täuschung und Intrigen nicht zurückschreckt. Die aggressionslose Variante ist in Wirklichkeit genauso voller Ärger oder Wut – sie werden lediglich abgeschnitten und nach Innen gerichtet. Wir haben ein verzerrtes Selbstbild, finden, dass wir allzu wichtig oder überhaupt nicht wichtig seien, haben Angst, zurückgewiesen zu werden und sind überempfindlich gegenüber Kritik.

Egal wie die Unausgeglichenheit aussieht, wir sind nun aufgefordert, all die Weisen wie wir unsere persönliche Macht (Kraft) missbraucht oder missverstanden haben, aufzugeben, um uns der Unterweltinitiation zu öffnen. Dies können wir durch zeremonielle Arbeit unterstützen. Vor allem mit der Farbe gelb und dem Element Feuer.
Aber auch im Alltag können wir dies unterstützen, indem wir Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Reis, Hirse, Kurkuma, Ingwer, Zitronen, Pampelmusen, Kamille, Anis, Fenchel unserem Speiseplan hinzufügen und gelbe Kleidung tragen, uns mit gelben Blumen umgeben und entsprechende Steine (Bernstein, Tigerauge, Topas, gelber Trumalin, Citrin) tragen oder aufstellen.
Genauso hilfreich sind Massagen des Solar Plexus, Asanas & Atmenübungen für diesen Bereich und Agnisana Dhauti.
Auch das Symbol der zehnblättrige Lotusblüte, das Mantra RAM und der Erzengel Uriel helfen bei der Aktivierung von Manipura.

Dieses Tor ist vor allem für all jene wichtig, die ihre persönliche Venusrückkehr erleben, d.h. zwischen dem 8. November 2010 und 11. Juni 2012 ein 8-faches (16, 24, 32, 40, 48, …) an Jahren alt werden sowie für alle, die eine größere kosmische Verbindung mit dem göttlich weiblichen Aspekt der schamanischen Zauberin möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.