Die Herzenskraft spüren – Schwitzhütte im Frühling

Ich freue mich, eine weitere Schwitzhütte in diesem Monat ankünden zu können. Leiten wird sie Heinz-Werner Zander, der seine Arbeit folgendermaßen beschreibt:

Die Schwitzhütte, wie ich sie leite, habe ich in der Tradition von Angaangaq kennen gelernt. Er ist der Grosse Schamane seines Volkes, der Kalaallit-Eskimo, in Grönland. Die Schwitzhütte heisst in seiner Sprache Aalaartivik. In meine Arbeit fliessen Erfahrungen mit anderen Traditionen ein und so wächst mein eigener Weg.

Wir betreten die Dunkelheit des schützenden Leibes von Mutter Erde und lassen dort die Weisheit der Grossväter zu uns sprechen. Wir streifen unsere Winterhaut ab und öffnen unsere Herzen. In Gebeten und Liedern, weinend und lachend und in Stille sind wir im intimen Gespräch mit unserem Schöpfer. Alleine und getragen in der Gegenwart der anderen.
Wenn wir die Schwitzhütte verlassen, sind Körper und Spirit gereinigt. Wir sind neu geboren. Gehen kraftvoll und aufrecht, so wie wir gedacht sind.

heinz_wernerBitte mitbringen:
– persönliche Kraftgegenstände für den Altar
– zwei Grossväter (Steine) in der Grösse von Honigmelonen
– 2 (grosse) Handtücher, evtl. Bademantel
– etwas zu essen für nach der Schwitzhütte
– genug zu trinken
– Medizingeschenk für Conductor und Firekeeper

Kosten: 50 Euro

Beginn: Samstag, 30.4., 14.00 Uhr   Ende: Sonntag, 1.5., gegen Mittag

Übernachtungsmöglichkeit in der Jurte oder im eigenen Zelt (bitte ans Frühstück denken)

Anmeldung bis 29. April per
email:  dahema@magic-soul.de oder heinzwernerzander@gmail.com
Telefon: 05673 6876 oder 0041 33 534 99 68

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.