Die Kinder des Herakles

kinder_des_herakles

Theaterwerkstatt Renthof Immenhausen

Euripides  – Die Kinder des Herakles
Drei Geschichten

Unsere Bühnenfassung folgt der Übersetzung von Ernst Buschor. Sie wurde reduziert auf drei Geschichten. Die Einbettung dieser Geschichten in die Gesamterzählung erfolgt durch Texte aus Gustav Schwabs “Sagen des klassischen Altertums”. Die Verbindung zwischen Bahnhof und Geschichten wird mit eigenen kleinen Texten versucht. Für die gesamte Bühnenfassung ist Jochen Kuhnen verantwortlich.

Die Rollen und ihre Darsteller
Iolaos (Freund und Vetter des Herakles) – Klaus Osterberg
Kopreus (Herold des Eurysteus/König von Mykene) – Heiner Festag
Demophon (König von Athen) – Jochen Kuhnen
Makaria (älteste Tochter des Herakles) – Nicoline Eicke
Alkmene (Mutter des Herakles) – Waltraud Osterberg
Eurystheus (König von Mykene) – Heiner Festag
Wartende mit Kindern – Barbara Kuhnen-Lenz, Niklas Eicke, Anna Eicke
Bahnhofsmusiker – Tobias Kolle
Regie – Ignatz Wilka

Aufführungen: Freitag 17. Juni, Samstag 18. Juni, Sonntag 19. Juni, jeweils um 20.00 Uhr

Ab 19 Uhr besteht die Möglichkeit, sich auf dem Renthof – Hohe Straße 32 – zu treffen. Es gibt Getränke, Pizza und Brot. Nach den Aufführungen lädt der Hof zum Verweilen und zum Gespräch ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.