Sommersonnenwende

sonnenwendeNur wenige Tage nach der totalen Mondfinsternis wandert die Sonne dies Jahr in den Krebs. Wir suchen die Sicherheit, beschäftigen uns mit der Vergangenheit und sind gut beraten, wenn wir erkennen, welche Traditionen, Werte und Konzepte unserem Potential dienlich sind und welche nicht. Es ist wichtig, dass unsere nächsten Schritte nicht vom Kopf allein bestimmt werden, sondern auch mit unseren tiefen Bedürfnissen übereinstimmen.

Die Sonnenwenden und Tagundnachtgleichen repräsentieren die 4 Tore (oder 4 Richtungen) des Medizinrads und werden durch die Sonne im Jahreszyklus aktiviert. Wenn wir mit den Toren der Jahreszeiten arbeiten, stärken wir unsere Beziehung zu den Mysterien zwischen der Erde und dem Himmel, tauchen ein in die Magie des Jahreszyklus und können uns öffnen, um die ankommenden Energien zu empfangen.

Nun ist Sommeranfang, der längste Tag und die kürzeste Nacht im Jahr auf der nördlichen Hemisphäre.Während der Sonnenwende geht die Sonne für 3 Tage am selben Punkt des Horizonts auf und unter. Es ist wie ein Stillstand der Sonne. Der Punkt im Himmel, wo die Sonne an diesem Tag steht, befindet sich derzeit (siehe schon Artikel der letzten Wintersonnenwende) dicht am Galaktischen Kreuz, dem Schnittpunkt zwischen der Milchstraße und der Ekliptik. Dieses geschieht alle 26.000 Jahre. Diese Momente bewusst miterleben, lässt uns enorme Informationen empfangen, sowohl kollektiv als auch für unser persönliches Wachstum.

Dies wird dies Jahr weiterhin durch das Trigon der Sonne zu Neptun unterstützt. Wir haben die Möglichkeit, Einblicke in die große Ausdehnung des himmlischen Bereichs zu bekommen und Inspirationen zu empfangen. Wir können unsere Verbindung zu allem Leben stärken, speziell unser Mitgefühl, und mit dem imaginativen Aspekt Neptuns eine Welt des Friedens und der Fülle visualisieren.

Ich lade euch ein, die kürzeste Nacht des Jahres, die Schwangerschaft der Erdgöttin, die Schwingungen der Fülle und Fruchtbarkeit, der Lust und Freude mit zu feiern und zu danken und einen bewussten Schritt in den neuen Abschnitt des Jahres zu setzen.

Beginn: 20. Juni, 18.00 Uhr (Feuer gg 20.00 Uhr)

mitbringen:
Trommel, Rassel
Dankesgabe an das Feuer (Tabak, Kräuter, Blüten, Früchte)
mittsommerliches Essen für das Festmahl
10.- € Energieausgleich

bitte anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.